Kinder werden zum Licht

27. Dez 2021

Adventsgottesdienste der Grundschulen mal anders

Corona zum Trotz konnten die traditionellen Adventsgottesdienste der Hanauer Anne-Frank-Schule, Pestalozzi-Schule und Brüder-Grimm-Schule gemeinsam mit katholischer und evangelischer Kirche gefeiert werden. Den Abschluss machte dabei am Freitag vor den Ferien (17.12.) die Anne-Frank-Schule.

Vor der Pandemie war es üblich, dass sich die Schulgemeinden in einer Hanauer Kirche versammelten und einen riesigen Adventskranz legten. So wurde der Advent feierlich begrüßt. Dieses Jahr reisten Pfarrerin Katrin Kautz von der evangelischen Stadtkirchengemeinde und ihr katholischer Kollege, Gemeindereferent Maurice Radauscher, von Schule zu Schule und zündeten jede Woche ein neues Licht am Adventskranz an. Schulhof oder Sporthalle wurden spontan zu sakralen Räumen, wodurch Abstands- und Hygieneregeln problemlos eingehalten werden konnten. So kam nicht nur die Kirche zur Schule, sondern auch ein Licht in die Herzen der Religionsklassen, die am Ende der Feiern stets ermutigt werden: „Seid selbst ein kleines Licht in dieser dunklen Zeit für eure Klassen und Familien. Tröstet und macht Mut!“

Adventskranz in der Turnhalle der Erich-Kästner-Schule

Adventskranz und Stern auf dem Schulhof der Pestalozzi-Schule

Adventsgodi
Adventsgodi

Pfarrerin Katrin Kautz und Gemeindereferent Maurice Radauscher auf dem Schulhof der Brüder-Grimm-Schule mit den Kindern