Spannende Aktionstage für die Kinder der neuen Großpfarrei St. Klara und Franziskus / Teilnehmer aus den einzelnen Kirchorten zeigen Zusammenhalt

05. Nov 2021

Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Kirchorten der Hanauer Pfarreien St. Klara und Franziskus und St. Elisabeth erlebten mit Kaplan Philipp Schöppner, Gemeindereferentin Margit Lavado und Pfarrer Andreas Weber sowie mit den Jugendleitern spannende Aktionstage.

Durchhaltvermögen und Zusammenhalt bewies die Gruppe bei einer 50 km- Radtour auf Wald und Wiesenwegen bei Regen und Gegenwind nach Freigericht Somborn, wo im Schatten des Kirchturms der St. Anna-Kirche Zeit zum Spielen und für Pizza und Apfelsaft war.
Die Gruppe nutzte dort die günstige Gelegenheit, bei der Wartung der Glocken mit dabei zu sein, bestieg den Turm bis in die Spitze und erlebte hautnah und abenteuerlich das Geläut im Gebälk neben den Glocken.
Weder Regen noch Pannen hielten die jungen Radfahrer auf der Heimreise auf.
Ein weiterer Tag war der Bibel gewidmet: Die jungen Leute entdeckten mit David und Goliath ihre eigenen Stärken und gestalteten eine kleine eigene Bibel mit einem wichtigen Satz.
Eine Lesenacht im Kesselstädter Pfarrer-Karl-Schönhals-Haus rundete am Kaminfeuer mit den spannendsten, eigenen Lieblingsbüchern beim Vorlesen die Tage ab.
Abendessen, Frühstück und Gottesdienst gehörten genauso dazu, wie Spiel und Spaß - und mancher gute Streich.
Mit den Betreuern bewiesen die jungen Leute, dass Zusammenhalt in der großen neuen Pfarrei auch über die Grenzen des eigenen Kirchortes hinaus möglich und spannend ist.