Viele Aktionen zum Erntedank in den Kirchengemeinden der Region im Monat Oktober

22. Okt 2021

Die Sonntage im Oktober stehen in vielen Kirchen der Region unter dem Motto Erntedank.

Mit Früchten, Gemüse, Blumen - kurz mit allem, was im Garten und auf dem Feld gewachsen ist oder auch regional zu kaufen gibt, schmücken die Gläubigen ihre Kirchen.

Durch besondere Aktionen beteiligten sich auch viele Familien mit Kindern am Erntedankfest. In der Hanauer Stadtpfarrkirche Mariae Namen stifteten die Gläubigen viele Gaben für den Erntedankaltar, um sie dann als Segen zum Verteilen an die Hanauer Tafel für Bedürftige zu bringen.

Kaplan Philipp Schöppner erinnerte die dort zum Dankgottesdienst versammelten Kommunionkinder und ihre Familien mit den Messdienern an die Schönheit der Schöpfung und der Natur, aber auch an die Dankbarkeit gegenüber Gott und den Menschen, die für die Lebensmittel arbeiten.

In der Kesselstädter St. Elisabethkirche segnete Pfarrer James Irudayaraj die mitgebrachten Erntegaben vieler Familien, die die Kinder und Messdiener dann auf dem Kirchplatz und auch daheim in der Nachbarschaft verteilten. „Dankbarkeit ist eine tolle Haltung und macht Freude am Teilen“, waren sich alle einig.