Aktion Eine Welt – Kleidersammlung – Viele Helfer packen mit an

18. Apr 2021

Damit Menschen besser leben können! Frohe Gesichter mit Maskenschutz

Zum 49. Mal waren in diesem Jahr wieder viele Helfer für die Aktion EINE WELT in den Straßen in Hanau und Umgebung unterwegs, um Kleider zu sammeln. Sie engagieren sich gegen die Benachteiligung der ärmeren Bevölkerungsschichten in den unzähligen Entwicklungsgebieten unserer Erde.

Diese Gemeinschaftsaktion von Pfarrgemeinden, Jugendgruppen und katholischen Verbänden wie KAB und Kolping zur Unterstützung der weltweiten Sozial- und Entwicklungsarbeit besteht seit 1973 und wird von vielen Helfern mit großem Engagement durchgeführt, das Kolpingwerk Fulda hält die Federführung inne. Seit Beginn der Aktion wurden über 200.000 Tonnen Altkleider gesammelt und ein Erlös von rund 5 Millionen Euro erzielt. Mit diesem Geld konnte der Aufbau und der Erhalt unzähliger Sozialprojekte gewährleistet werden.

Auch die Hilfsbereitschaft in der Region war groß – insbesondere bei den Spendern, aber auch, wie in jedem Jahr, bei den zahlreichen Helfern, die die Kleiderspenden sammelten und zu den Sammelpunkten brachten.

Das Foto zeigt eine Helfergruppe in St. Elisabeth in Hanau-Kesselstadt, wo der Pfarrgemeinderat sich unter Federführung des Sprechers Ludwig Borowik (2. Von links) die Aktion stemmte. Auch durch die Maske hindurch kann man in den Gesichtern lesen: Helfen macht froh.

Kleidersammlung St. Elisabeth Kesselstadt 2021
Kleidersammlung St. Elisabeth Kesselstadt 2021